Herzlich Willkommen bei der Walburgisschule

Unser Vorentscheid zur Grundschul-WM 2022!
4 Klassen vertreten die Walburgisschule bei der diesjährigen Werler Grundschul-WM

Bei bestem Fußball-Wetter konnten wir mit allen Klassen am Montag, den 30. Mai unseren Vorentscheid für die Werler Grundschul-WM ausspielen. Alle Klassen waren hochmotiviert und bestens mit ihren Ländertrikots der südamerikanischen Länder ausgestattet. Die zahlreichen Zuschauer halfen bei der tollen Stimmung mit und sorgten bei den Kindern für gute Laune und stolze Leistungen. Folgende Klassen vertreten uns am Tag der Grundschul-WM:

- Klasse 1c (Panama)

- Klasse 2c (Kolumbien)

- Klasse 4a (Chile)

- Klasse 4c (Uruguay)

 

Wir drücken unseren Teams ganz fest die Daumen!!!

 

PS: Vielen Dank an Herrn Eren für die Fotos aus der Drohnen-Perspektive!

 

 

 

Unsere Projektwoche "Nachhaltigkeit" (14. bis 21. Februar 2022)
Themen waren "Müll" (1. Klassen), "Insekten" (2. Klassen), "Wasser" (3. Klassen), "Klimawandel" (4. Klassen)

 

 

Mit einem Jahr Verspätung konnten wir nun endlich unsere Projektwoche zum Thema "Nachhaltigkeit" durchführen. Sogar die Sturmwarnung und die geschlossene Schule am Donnerstag haben uns nicht daran gehindert neue Arbeitsformen auszuprobieren und uns eine Woche ganz auf das Projekt zu konzentrieren. Folgende Schwerpunkte haben die einzelnen Klassen bearbeitet:

 

1. Schuljahr

Wir waren auf Müllsuche in der Umgebung unserer Schule und haben Müllkunstwerke erstellt. Außerdem haben wir Bücher über die Olchis gelesen, die sich mit dem Thema besonders gut auskennen!

 

2. Schuljahr

Unser Schwerpunkt war das Thema "Insekten". Wir haben in Gruppenarbeit zu den kleinen Krabbeltieren Steckbriefe erstellt und Bienenhotels gebaut, die wir bei uns zuhause anbringen wollen.

 

3. Schuljahr

In unserer Nachhaltigkeitswoche haben sich die 3. Schuljahre mit dem Thema Wasser näher beschäftigt.

Die Kinder haben überlegt, wofür und wie viel Wasser sie in ihrem Alltag verbrauchen. Außerdem haben sie in einer Challenge verschmutztes Wasser „geklärt“. Hierbei ist auf der einen Seite mit Materialien aus der Küche geforscht worden, auf der anderen Seite mit Sand, Kies und Filterparier.

Es ist erarbeitet worden, auf welchem Wege Plastik in unsere Meere gelangt. In einem Kunstprojekt haben die Schülerinnen und Schüler gemeinsam hierzu ein „Meer“ gestaltet, in welchem sich Plastikmüll befindet. Hieran wird deutlich, wie sehr Pflanzen und Tiere gefährdet werden.

Einen letzten Schwerpunkt dieser Woche hat die Thematik „Virtuelles Wasser“ gebildet. Den Schülerinnen und Schüler ist deutlich geworden, wie viel Wasser verbraucht wird, um zum Beispiel ein T-Shirt oder eine Schokolade herzustellen.

 

4. Schuljahr

Klimawandel – was bedeutet das eigentlich? Wie unterscheidet sich das Klima vom Wetter? Welche Aktivitäten sind klimafreundlich? Und wie können WIR helfen? Diese und weitere Fragen standen im vierten Schuljahr in der Projektwoche im Mittelpunkt. Die Kinder beschäftigten sich intensiv mit klimafreundlichen Tätigkeiten und gestalteten am Ende einer gelungenen Projektwoche mit viel Freude eigene Werbeplakate.

 

 

Neuer Bücher- und Spieleschrank an unserer Walburgisschule

Unsere Schule beschäftigt sich seit einiger Zeit damit, die eigene Schule nachhaltiger werden zu lassen. Die Themen der umweltsensiblen und nachhaltigen Bildung sind an unserer Schule für unsere Schülerinnen und Schüler ein zentrales Thema. Unter anderem entstand im vergangenen Jahr ein Schulgarten mit insektenfreundlichen Pflanzen.

Mit der finanziellen Unterstützung von Gelsenwasser konnte nun ein „Bücher- und Spieleschrank“ angeschafft werden. Dieser befindet sich momentan in der Eingangshalle der ehemaligen PGS. Sobald die Walburgisschule komplett renoviert sein wird, findet dieser Schrank dort einen neuen Platz. Ziel ist es, für unsere Schülerinnen und Schüler unserer Schule eine Möglichkeit zu schaffen, Bücher und Spiele auszutauschen. So haben alle Kinder und Familien die Möglichkeit, diesen Schrank zu nutzen. Nicht mehr genutzte Bücher und Spiele erfahren eine mehrfache Nutzung. Weitere Vorteile bestehen darin, dass unsere Schülerinnen und Schüler Spiele und Bücher nutzen können, die nichts kosten. Außerdem wird ihnen eine zusätzliche Möglichkeit geboten, viele unterschiedliche Bücher zu lesen und verschiedene Spiele kennenzulernen.

Die ersten Wochen des neuen Schuljahres haben gezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler den Spiele- und Bücherschrank sehr regelmäßig nutzen und gut angenommen haben. Immer wieder fragen sie nach, ob sie ihn nutzen können und tatsächlich die Bücher behalten dürfen. Auf der anderen Seite bringen viele Kinder und Familien ihre gelesenen Bücher von Zuhause mit und füllen somit den Schrank wieder neu auf. Die Lesemotivation vieler Kinder konnte hierdurch gefördert werden.

Die 2a beim Plätzchen backen im Museum

gopro.com/v/62gNVMb5pkBJQ

Unsere neu ausgebildeten Streitschlichter stellen sich vor

Mit Beginn des aktuellen Schuljahres werden an der Walburgisschule wieder Streitschlichter unter der Leitung von Frau Heimann und Frau Reder ausgebildet. Coronabedingt lag diese Ausbildung leider länger auf Eis.

In zwei Gruppen wurde mit der Ausbildung begonnen und die ersten Kinder verrichten nun ihren Streitschlichterdienst in den Pausen auf dem Schulhof. Die Streitschlichter helfen überall dort, wo Hilfe gewünscht wird. Die Grenzen ihrer Tätigkeit liegen bei körperlichen Auseinandersetzungen, in diesem Fall wird eine Lehrkraft dazu geholt.

Um Streitschlichter zu werden, muss man eine theoretische und praktische Prüfung absolvieren, auf die man in einem mehrwöchigen Training vorbereitet wird. Anfangs lernen die Kinder sich selbst etwas besser kennen und erfahren, dass es verschiedene Sichtweisen gibt. Des Weiteren lernen sie, Konfliktsituationen einzuschätzen und auch, welche Tipps es gegen Streit gibt. Die angehenden Streitschlichter müssen selbst ein gutes Vorbild sein und die Grundregeln der Gesprächsführung kennen. Schließlich erarbeiten wir gemeinsam die Friedensbrücke, unser Instrument der Streitschlichtung. In vier Schritten gelangen die Streitenden, angeleitet durch die Streitschlichter, zu einer gemeinsam getroffenen Vereinbarung.

Grundsätzlich sind auf dem Schulhof 2-3 Streitschlichter anzutreffen, die an ihren leuchtend gelben Warnwesten mit Aufdruck „Streitschlichter“ zu erkennen sind.

 

 

Werler Museumswochen
Auch hier können wir endlich wieder teilnehmen!

Die 2. Klassen informierten sich über die Salzgewinnung in Werl. Wir freuen uns, dass wir wieder Ausflüge durchführen können!

 

 

Unser Bauprojekt - aus der Luft!
Ein Video aus der Vogelperspektive - mit der Drohne aufgenommen

Über Monate haben wir immer wieder die Entwicklung und den Fortschritt unseres Bauprojekts von der Luft aus dokumentiert. Dank Herrn Hoffmann und seiner Drohne eine spannende Perspekive auf den Umbau!

Nun hat die 4b mit dem vielen Videomaterial einen tollen Film gestaltet.

Seht hier das Ergebnis!

 

www.youtube.com/watch

Radfahrtraining der 4. Klassen

Wieder fast wie früher kann nun auch die Radfahrausbildung der vierten Klassen stattfinden. Ein Dank geht an die Eltern der 4c, die zur Sensibilisierung für den toten Winkel ihren Wagen zur Verfügung gestellt haben!

 

 

Ausflug der 2. Klassen in den Maxipark
Zu Besuch im Schmetterlingshaus

Schaut euch das Video über den lang ersehnten Ausflug nach Hamm an:

 

gopro.com/v/362526VXyp1KJ

 

 

Einsegnung unseres Anbaus
Mit dem neuen Schuljahr beziehen wir die acht neuen Klassenräume!

Pünktlich zum Schulstart in unseren acht neuen Klassenräumen kamen Vertreter unserer katholischen und evangelischen Gemeinden zur Einsegnung des Gebäudes und der neuen Kreuze für die Klassen. Auch Vertreter der Stadt Werl waren mit dabei. Wir danken allen für ihr Engagement und genießen nun die Arbeit in unseren neuen Räumlichkeiten!

 

 

 

Alle Klassensprecher waren mit dabei.
Unsere Schulsprecherin Aness bedankt sich für die neuen Räume.

Der Grundstein für unseren Anbau wurde gelegt!
Alle Klassensprecher durften dabei sein

Am Mittwoch wurde unter Anwesenheit des Bürgermeisters und vielen weiteren Akteuren des Erweiterungsbaus der Grundstein gelegt für unseren Erweiterungsbau. Dabei wurde eine Zeitkapsel einbetoniert, in der sich alle Kinder der Schule auf Fingerabdruck-Bäumen verewigt haben. Vielleicht finden ja irgendwann Archäologen unsere Fingerabdrücke...?

Außerdem durften alle Klassensprecher und Frau Humpert tatkräftig mit anpacken!

 

 

 

Was tun bei Husten, Schnupfen & co?
Ein Schaubild des Ministeriums erklärt das Vorgehen für Eltern

Unser Schulgarten stellt sich vor:


Unsere Schule soll grüner werden. Unter dem Motto

„Wir lassen unsere Schule aufblühen!“

haben wir unseren Schulgarten in diesem Jahr neu aufleben lassen.
Damit möchten wir einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten und das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln stärken. Um das Projekt voranzutreiben, hat sich eine Nachhaltigkeits-AG aus Lehrkräften gebildet, die in den vergangenen Monaten den Schulgarten neugestaltet und gepflegt hat. Dort wachsen neben Him- und Erdbeeren auch unterschiedliche Kräuter. Außerdem haben wir im Frühling eine Wildblumenmischung, die wir von einem heimischen Bauern geschenkt bekommen haben, gesät, die nun bereits blüht.

Im nächsten Schuljahr möchten wir diese Arbeit gern mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam in einer Schulgarten-AG fortführen. Interessierte Eltern, die uns dabei wöchentlich unterstützen möchten, sind herzlich willkommen.