White Horse Theatre 2017

Für die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Schuljahre wurde das Theaterstück „Goggie“ von Peter Griffith aufgeführt. Hierbei handelt es sich um das Mädchen Monica, das sich alleine im Garten langweilt. Der sonderbare Mann Goggie zeigt Monica spannende Zaubertricks und nimmt sie mit seiner Rakete auf die Reise an den Nordpol, nach Afrika und auf den Meeresgrund. Monica lernt hierbei mithilfe ihrer Fantasie, neue Erfahrungen zu machen.

 

Den Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schuljahre wurde das Stück „Lizzie and the Pirate“ von Peter Griffith präsentiert. Hier geht es um Lizzie, die Piratenbücher sehr, sehr gerne mag. Manchmal allerdings schläft sie darüber ein und erlebt Abenteuer an Bord des Schiffes von Captain Porridge.

Die englischen Vokabeln beider Theaterstückes beziehen sich auf Themen des Unterrichts wie Farben, Körperteile, Kleidungsstücke, Zahlen, Tiere, Wetter und Wegbeschreibungen.

Durch die einzigartige Mimik und Gestik der Schauspieler konnten die Kinder dem Theaterstück begeistert folgen und hatten sehr viel Spaß dabei.

Auf die Frage, wie den Kindern das Theaterstück gefallen hat, zeigte ein Junge seine beide Daumen in die Höhe und sagte: „Doppel Daumen“.

Das "White Horse Theatre" zu Gast in unserer Schule

Am 14.März 2013 wurden an unserer Schule zwei besondere Theaterstücke aufgeführt. Das englischsprachige Tourneetheater „White Horse Theatre“ zeigte in den 1. und 2. Klassen das Stück „Buckingham“ und in den 3. und 4. Klassen „Dick Whittington“. Beide Theaterstücke schrieb der Theatergründer Peter Griffith.

 

In dem Stück „Buckingham“ hat der Butler Baxtiff seine liebe Not mit seiner Chefin Lady Bigmouth. Ihr Meerschweinchen Buckingham verschwindet spurlos. Nun muss der Butler das Tier wiederfinden. In der Aufführung geht es außerdem um Farben, Zahlen, Kleidung und weitere Tiere. Im englischen Volksmärchen „Dick Whittington“ wird der Junge Dick dargestellt, der ohne Geld nach London kommt und nach einigen Abenteuern zum reichsten Mann von London wird. Es werden Vokabeln aufgegriffen wie Farben, Essen, Tiere und Haushaltsgegenstände.

 

Obwohl beide Stücke nur in der englischen Sprache präsentiert wurden, hatten die Schülerinnen und Schüler durch die außergewöhnliche Spielkunst der Darsteller keine Probleme, den Inhalt zu verstehen. Sowohl Kinder wie auch Lehrer waren sehr begeistert und sind sich einig, dass dies nicht die letzte Aufführung war, sondern dass das „White Horse Theatre“ nochmal an unserer Schule auftreten muss. Finanziert wurde dieser Theatermorgen sowohl von den Eltern unserer Schüler als auch vom Förderverein der Walburgisschule

Auch 2015 gab es wieder eine Aufführung für die Kinder, ebenfalls gesponsert vom Förderverein. Diesmal hatten die Kinder in der Turnhalle einen Riesenspaß.